Benjamin Plautz

Vienna

Benjamin Plautz

Vienna

Benjamin Plautz, geboren in Graz, studierte an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz Schauspiel. Seine bisherigen Engagements umfassen das Schauspielhaus Graz, die Oper Graz, das Landestheater Bregenz, das Schauspielhaus Salzburg, das Stadttheater St. Gallen, das Theater der Jugend Wien, das Next Liberty Graz, den Dschungel Wien sowie das Ensembletheater Wien. 2011/12 führte es ihn mit Paulus Manker nach Prag, wo er in "Alma – Eine Show Biz ans Ende" Walter Gropius verkörperte, sowie ans Salzburger Schauspielhaus wo er den Zampano in F. Fellinis "La Strada" spielte. 2012/13 spielte er am Theater der Jugend Wien „Herr der Fliegen“ unter der Regie von Michael Schachermaier und war als Barnaby Tucker in „Hello Dolly“ (R.: Leonard Prinsloo) beim Lehar Festival Bad Ischl zu sehen. In der Spielzeit 2013/14 war er am Theater der Jugend Wien in „Karlsson vom Dach“, sowie als Lanzelot in „King A“ zu sehen. Im Sommer 2014 ist er als Gaston in „Gigi“ beim Lehar Festival Bad Ischl zu sehen. Im Schuberttheater Wien feierte er 2008 mit "Nora" sein Regiedebüt, 2009 folgte "Shoppen & Ficken" am OFF Theater Wien. Ebenfalls 2009 kam es unter seiner Regie zur Uraufführung von "Warum liegt hier Stroh rum!?" im Theater Drachengasse Wien. 2010/11 inszenierte er Neil LaButes "bash. stücke der letzten tage" am OFF Theater wo er auch 2012 "Hamlet" zur Aufführung brachte.

  • Work
    • Actor
  • Education
    • Kunstuniversität Graz