Oliver Kloeter

Stage-Director, Opera-Director in Bonn, Deutschland

Oliver Klöter arbeitet als Regisseur mittlerweile in Deutschland, Italien, Schweiz, Luxemburg, den Niederlanden, Zentralamerika und den USA. Unter seinen Inszenierungen befinden sich Werke wie Tannhäuser, Tosca, Idomeneo (Mozart/Strauss, Festival Martina Franca), I Capuleti e i Montecchi (Gera/Altenburg), Tannhäuser (Theater Halberstadt), Die Zauberflöte (Nicaragua), Fidelio (Festspiele Werdenberg), La bohème (Opera Naples/Florida und Theater Bremerhaven), Gräfin Mariza (Theater Magdeburg), Iphigenie auf Tauris (Gluck/Strauss, Festival Martina Franca), Arminio (Händel, Theater Halberstadt), Le Nozze die Figaro (Maastricht/NL), Missa Nigra (Schenker, Forum Neue Musik Köln)), Divertimento - Farce für Ensemble (Kagel, Musiktriennale Köln) uva.

Aktuelle Inszenierungen:

Oliver Klöter bereitet inszenatorisch vor: "Angelica" (Johann Joseph Fux, Oper im Knopfloch Zürich), WA "Gräfin Mariza" (Kalman, Theater Magdeburg), Spielleitung (WA) "Die Walküre" (Wagner, Teatro Real Madrid), "Die lustigen Weiber von Windsor" (Nicolai, Theater Halberstadt), das interdisziplinäre Tryptichon "Schnittstellen (II)" (Oper Köln)

An der Hochschule für Musik und Tanz Köln unterrichtet er seit 2008 als Dozent für Szenischen Unterricht. Weitere Dozenten-Tätigkeiten als Gast am Conservatorium Maastricht (Niederlande), Hochschule für Künste Bremen, Jeunesses Musicales Weikersheim, Vianden Music Festival (Luxemburg), New Bulgarian University Sofia (Bulgarien) u.a.

Klöter studierte von 1993-1998 „Musiktheaterregie„ an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Wien.

Von Okt. 2008 - Okt. 2009 war er Geschäftsführer des Forum Tiberius (internat. Forum für Kultur und Wirtschaft) in Dresden. Diese gemeinnützige Institution verschreibt sich der Vernetzung von Kultur und Wirtschaft und veranstaltet sowohl regionale Künstlerförderung sowie internationale kulturpolitische Kongresse als auch große internationale Musikwettbewerbe.

  • Work
    • freelance, international
  • Education
    • University of Music and Performing Arts, Vienna