Tim Lehnert

Berlin, Germany

Seit 1998 spielte ich als Drummer und Percussionist in Bands wie: D.U.L.L.L.WOOD, fun(k)collection, Blacky And Company, Mr. Joe, Catweazle, Casablanca, Albatros, The Blind Dogs, Great Jokers u.v.m.
Gelernt habe ich von Prof. José J. Cortijo, Hakim Ludin, Johnny Raab, Juan Carlos Melian, Dirk Brand, Dom Famularo, Werner Schmitt und Roland Peil, Steve Smith, Jeff Hamilton, Thomas Lang, Carola Grey und Wolfgang Basler.
1999 erhielt ich bei Jugend jazzt Sachsen den 2. Preis in der
Altersgruppe IV. Ein Jahr später erschien meine erste CD "Dapprima Passo".

Mit Jens Stöter und Ludwig Müller gründete ich 2001 die Unpluggedband Ludwig und Co. Es folgten Live- und Studioproduktionen u. a. mit Catweazle, fun(k)collection, Mr. Joe, The Blind Dogs, Lukas Heinig Trio, D.U.L.L.L.WOOD, Salsa n Pepper, D.I.Y., Umma Gumma, Pattric Wagner.

2003 gründeten Marcus Selzer, Jörg Stumpf und ich Komedto. Komplettiert wurde die Gruppe durch Saxophonist Kay Klesse und Sänger Nico Wildner. Es entstanden die CD-Produktionen "komedto" (2004), "Night Tunes" (2005), "Osterstein Swingt Sampler" (2007) und "groove & jazz" (2010) mit Fabian Werner (Bass) und Jana Hoffmann (Gesang). Zum 6. Petersburger Dialoge in Dresden spielten wir vor Michail Gorbatschow, Sachsens Ministerpräsidenten Georg Milbradt, Manfred Stolpe, Lothar de Maizière und weiterer Politprominenz. Bereits im Jahr 2000 spielte ich vor dem damaligen Sächsischen Ministerpräsidenten Prof. Dr. Kurt Biedenkopf. Beim 4. Internationalen Swingfestival Swingin Saxonia in Glauchau belegten wir mit Komedto den dritten Platz von 17 teilnehmenden Bands aus Deutschland, den Niederlanden, Dänemark, Lettland und der Slowakei.

Anfang 2006 wurde ich Mitglied der Band Hella Donna. Als deren Live- und Studiodrummer spielte ich auf den Alben und Singles zum Beispiel: "Come On" und "Different Faces". Mein Song "Dont Forget Me" erschien in zwei Versionen auf den genannten CDs.

Die zweite CD und damit mein erstes Soloalbum "Time2Go" entstand 2007. Elf eigene Titel wurden durch den Musiker Ralf Dietsch an der Gitarre verstärkt. Am 10.02.2011 erschien mein neues Album "3 Flights Up", was durch Kay Klesse am Saxophon, Ralf Dietsch an den Gitarren und Richard Heacock aus Birmingham verstärkt wird. In einem Duett mit Georges Bisalu Mozebo entstand "Bolingo", der in Lingala gesungene Song verbindet europäische Rationalität mit afrikanischer Lebensweisheit.

Nach über einem Jahr Entwick

  • Work
    • Dice & Prism Drum
  • Education
    • Universität Kassel
    • Universität der Künste Berlin
    • Technische Universität Berlin
    • FernUniversität in Hagen