Nici Juhl

Pianistin in Hamburg, Deutschland

Watch my videos

"Hohes technisches Niveau, künstlerische Aussagekraft und ein sicheres Gespür für Klangfarben... - die Pianistin Nici Juhl verfügt über ausgezeichnete tonliche und musikalische Qualitäten und eine starke Ausstrahlungskraft." (wrs)

Nici Juhl erhielt ihre pianistische Ausbildung an den Musikhochschulen in Würzburg und Bloomington (Indiana, USA), wo sie ihr Klavierstudium in der Meisterklasse des renommierten Pianisten Leonard Hokanson abschloss.

Sie gewann den Preis für Pianisten der Deutschen-Schubert-Gesellschaft, den Kammermusikpreis der Musikalischen Akademie Würzburg und spielte als Preisträgerin des Hamburger Steinway-Wettbewerbs, des Wettbewerbs Jugend Musiziert sowie des Hamburger Instrumentalwettbewerbs bereits als Jugendliche mehrfach in der Hamburger Laeiszhalle.

Mit einem breit gefächerten Repertoire von Bach bis Piazzolla gibt die Pianistin Solo- und Kammermusikkonzerte. Orchesterengagements mit den Instrumenten Klavier und Celesta führten sie zusammen mit den Bremer Philharmonikern in das Concertgebouw Amsterdam und die Bremer Glocke.

Wichtiger und inspirierender Teil ihrer pianistischen Arbeit sind die langjährige kammermusikalische Zusammenarbeit mit dem 1. Solo-Oboisten der Hamburger Staatsoper Thomas Rohde und der Ahrensburger Cellistin Christiane Reiling ebenso wie regelmäßige Chorprojekte mit Edzard Burchards und Ulrich Fornoff.

Nici Juhls Lehrtätigkeit in Hamburg und Ahrensburg sowie eigene Kompositionen und Arrangements für Klavier und Klavierkammermusik runden das musikalische Schaffen der Pianistin ab.

PRESSE: about.me/nicijuhlpresse

INFO: nici_juhl (at) hotmail.com

(Foto: Friederike Kramer)